OVH NEWS | Aktuelles, Innovationen und IT Trends


Aktuelles, Innovationen & IT Trends







26. Februar 2019
Teilen

Geschrieben von OVH Team


OVH stellt eigenen Managed Kubernetes Service vor


Angebot basiert auf Open-Source-Standards und klarer Preisstruktur

OVH, ein globaler Hyperscale Cloud Anbieter, hat heute die Verfügbarkeit eines Managed Kubernetes Service für seine Public Cloud angekündigt. Er soll Kunden eine einfache Nutzung von Kubernetes innerhalb der OVH Infrastruktur ermöglichen. Das Angebot zeichnet sich durch eine unkomplizierte Bereitstellung sowie ausfallsichere und skalierbare Anwendungen aus. So können sich Kunden von OVH auf ihr Kerngeschäft fokussieren.

Um sein Cloud-Portfolio zu erweitern, startete OVH am 18. Oktober 2018 ein privates Beta-Programm, damit Kunden wie DevOps-Organisationen, Systemadministratoren und IT-Entscheider Kubernetes vollständig und ohne zusätzlichen Aufwand für die Wartung von Software und Infrastrukturen nutzen können.

Aufgrund positiver Rückmeldungen der ersten Testkunden hat OVH nun seinen Managed Kubernetes Service ausgeweitet. Er beinhaltet folgende Komponenten:

  • einen Loadbalancer, der nativ in Kubernetes integriert ist
  • kundenspezifisch wählbare Richtlinien für Sicherheitsupdates
  • die Wahl zwischen den beiden aktuellsten auf dem Markt verfügbaren Kubernetes-Versionen 1.11 und 1.12

Ausrichtung am Open-Source-Gedanken von Kubernetes

Kubernetes verspricht einen gemeinsamen Standard für Anbieter von Hybrid- und Multi-Cloud-Services. Als einer der wenigen von der Cloud Native Computing Foundation (CNCF) zertifizierten Anbieter in Europa hat sich OVH entschieden, eine Alternative zu den bestehenden Kubernetes-Optionen auf den Markt zu bringen, um seinen Nutzern Wahlfreiheit, Reversibilität und Transparenz zu bieten.

Der OVH Managed Kubernetes Service basiert auf offenen Standards und nutzt gleichzeitig die Vorteile der OVH Public Cloud, darunter ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, um den Kunden folgende Möglichkeiten zu bieten:

  • Nutzung einer standardmäßig offenen API, die von einer großen Community und einem breitem Ökosystem profitiert – darunter 627 Firmen und Projekte, die unter https://landscape.cncf.io/  aufgelistet sind. Die API bietet zudem alle Vorteile von OVH, wie Support rund um die Uhr, kostenlosen DDoS-Schutz sowie Zugang zum eigenen, weltweiten 16-Tbit/s-Glasfasernetz des führenden europäischen Cloud-Anbieters.
  • Vollständig mit Kubernetes kompatibler Managed Service: Während die Dienste anderer Anbieter aufgrund von Anpassungen mit manchen Tools nicht funktionieren, ist der OVH Managed Kubernetes Service gänzlich mit Kubernetes kompatibel. So können Kunden beispielsweise den originalen Kubernetes-Baustein für die Zugriffskontrolle (RBAC) verwenden.
  • Das Pay-as-you-go-Abrechnungsmodell der OVH Public Cloud sorgt für eine transparente und faire Preisgestaltung. OVH stellt die Orchestrierungssoftware Kubernetes sowie die dafür nötige Infrastruktur kostenlos zur Verfügung. Kunden zahlen daher lediglich für den persistenten Speicher und die Recheninfrastruktur, auf der ihre Container laufen – zum Standardpreis der OVH Public Cloud und des benötigten Volumes. So erhalten Kunden beispielsweise ein Cluster mit garantiert konstanter CPU- und RAM-Leistung ab 26,18 Euro (inkl. MwSt.) pro Monat, während eine Infrastruktur bestehend aus fünf Worker-Nodes mit insgesamt 35 GB RAM und 10 vCores für 130,90 Euro (inkl. MwSt.) pro Monat erhältlich ist. Für Kunden, die Kubernetes und ihre Container in der OVH Cloud einsetzen möchten, fallen keine weiteren Kosten für die Nutzung an, da die ein- und ausgehende Bandbreite bereits enthalten ist.

„Wir bei Saagie bieten einen Orchestrator für Data Labs an, bei dem Kubernetes in anspruchsvoller Weise zum Einsatz kommt. Wir haben verschiedene Managed-Kubernetes-Dienste anderer Anbieter getestet. Der Managed Kubernetes Service von OVH basiert auf Standards und bietet uns damit eine sehr gute Portabilität“, so Youen Chéné, CTO des End-to-End-Datenplattform-Betreibers Saagie.

„Wir hatten bereits versucht, unser Kubernetes-Cluster selbst aufzubauen, haben aber es nicht ganz geschafft, da Installation und Wartung zu komplex für uns waren. Mit dem OVH Managed Kubernetes Service konnten wir unsere Anwendungen auf Kubernetes migrieren, ohne uns Gedanken über Installation und Instandhaltung der Plattform machen zu müssen. Die Beta-Phase des Kube-Projekts verlief dank der Präsenz und Reaktionsschnelligkeit des Teams von OVH reibungslos”, so Vincent Davy, zuständig für DevOps bei itk, einem Spezialisten für Smart-Farming-Lösungen.

„Der Managed Kubernetes Service von OVH bietet uns die Leistung, die wir für einen reibungslosen Betrieb unserer Dienste benötigen, und es gibt keine bösen Überraschungen beim Blick auf die Rechnung“, so Jérôme Balducci, CTO bei Whoz, einem Anbieter von KI-Tools im HR-Bereich.

Zukünftige Weiterentwicklung des Managed Kubernetes Service 

Der Managed Kubernetes Service steht bereits allen Kunden über das OVH Rechenzentrum in Gravelines (Frankreich) zur Verfügung und wird in den nächsten Monaten schrittweise in den verschiedenen OVH Public Cloud Regionen eingeführt.

Darüber hinaus wird er demnächst auch mit der vRack Technologie kompatibel sein. Damit können Kunden von OVH

  • hybride private Infrastrukturen auf einem globalen Level über mehrere Rechenzentren hinweg aufbauen, denn OVH verfügt über 28 eigene Rechenzentren auf vier Kontinenten,
  • auf Kubernetes-Cluster sowohl innerhalb eines privaten als auch des standardmäßigen öffentlichen Netzwerks zugreifen,
  • über die Erweiterung OVHcloud Connect all ihre bestehenden Ressourcen sowohl in der OVH Cloud als auch On-Premise miteinander vereinen.

Weitere Informationen zum Managed Kubernetes Service erhalten Sie auf https://www.ovh.de/kubernetes/.

Über OVH

OVH ist ein internationaler Hyperscale Cloud Anbieter und gilt branchenweit als Maßstab in Sachen Usability und Performance. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und betreibt 28 Rechenzentren an 12 Standorten auf 4 Kontinenten sowie ein eigenes Glasfasernetzwerk und umfasst die komplette Produktionskette im Hosting-Bereich. Dank seiner eigenen Infrastrukturen bietet OVH einfache und leistungsstarke Tools und IT-Lösungen und revolutioniert die Arbeit von über einer Million Kunden weltweit. Die Achtung persönlicher Freiheiten und Rechte sowie der chancengleiche Zugang zu neuen Technologien sind von jeher zentraler Bestandteil der Unternehmenswerte. Bei OVH gilt „Innovation for Freedom“.

Pressekontakt:

FleishmanHillard Germany GmbH
Stephan Ester / Veronika Seifried
Tel.: +49-69-405702-521 / +49-89-23031-665
E-Mail: OVH-Presse@fleishman.com

Kubernetes® ist ein eingetragenes Markenzeichen der Linux Foundation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern, und wird gemäß einer Lizenz der Linux Foundation verwendet.